wildlifephotography

Tier am Freitag: Graugans Die Graugans ist die Stammform aller Hausgansrassen, ausser der Höckergans. Das typische „ga-ga-ga“ ist nicht nur Erkennungszeichen der wilden Graugänse in ganz Europa und Asien, sondern auch der gezüchteten Hausgans. Als Zugvogel legt die Graugans jährlich viele Kilometer zurück und reist der Sonne hinterher. Sie ist von der ähnlich aussehenden Saatgans durch den rein orange gefärbten Schnabel zu unterscheiden. Wie bei Gänsen üblich, sind beide Geschlechter gleich gefärbt, das Männchen (Ganter) ist aber etwas grösser. Das Verbreitungsgebiet der Graugänse erstreckt sich über ganz Eurasien, ausgenommen der sehr nördlichen und südlichen Gebiete. West- und Südeuropa (inklusive der Schweiz) sowie Südasien sind lediglich Durchzugs- oder Überwinterungsgebiete. Jedes Jahr ziehen die Graugänse im Winter über Mitteleuropa Richtung Süden und lassen sich an der europäischen und nordafrikanischen Mittelmeerküste nieder. Ihre Brutquartiere finden die Graugänse in ganz Nord- und Mitteleuropa sowie in Asien. In den letzten Jahrzehnten wurden immer mehr Graugänse beobachtet, die auch über Winter an ihrem Brutplatz bleiben. Nach der Rückkehr aus den Winterquartieren (Februar bis März) fängt die Balzzeit an. Im März bis April beginnen die Graugänse zu brüten, wobei sie ihre Nester am liebsten auf schwimmenden Inseln in ruhigen, einsamen Seen oder vegetationsreichen Mooren bauen. Das Weibchen legt meist 4-9, die etwa 27-29 Tage bebrütet werden. Die Gössel, wie junge Gänse genannt werden, verlassen einen Tag nach dem Schlüpfen schon das Nest und folgen ihren Eltern zu Nahrungsplätzen in der Nähe. Mit spätestens 2 Monaten können sie fliegen und ziehen im Herbst das erste Mal nach Süden. Graugänse ernähren sich hauptsächlich von Gräsern, Kräutern, Stauden und Wurzeln, teilweise auch von Körnern, die sie auf Getreidestoppelfeldern finden. Im Tierpark findet Ihr unsere Graugänse auf dem Rundgang um den Blauweiher. Foto Natur- und Tierpark Goldau

Çütre Common Rosefinch / Carpodacus erythrinus ............................................................................................... Photo by Cenk Polat ............................................................................................... Ankara/TURKEY 🇹🇷 June/2018 📸Nikon D610🔭Nikon 200-500F5.6 ............................................................................................... #wildlifephotography #naturephotography #wildlife #birds #flowersandmacro #birdphotography #outdoor #nuts_about_birds #kings_birds #nature_org #bird_brilliance #nature_brilliance #macro_brilliance #macro_turkey #anadolugram #eye_spy_birds #ig_myshot  #turkobjektif #best_birds_of_ig #nature #bestbirdshots #best_birds_of_world #earthpix #bbcearth #trtbelgesel #planetbirds #wildgeography #your_best_birds #birdwatching #ig_fotografdiyari #

American Flamingo | Jardim Zoológico de Lisboa #wildlifephotography #featured_wildlife #wildlife #flamingo #bird

A male Timor Deer (Corvus timorensis) walked slowly through the dried valley on Rinca Island, #komodonationalpark . Dry season just started, and the hardest time will coming, he and another Deers on the island have to save energy during the season. Dried grasses, lemited fresh water and deadly predators #komododragon waiting at water holes, are many dangerous things that could take their life. #wildlife #wildlifephotograpy #wildlifephotography #nature #survavil #nationalpark #timordeer #wildlifestory